Ein paar Wochen nach Einführung der DSGVO

Viel Wirbel um nichts? Oder doch ein absolutes Muss?

Die DSGVO ist da

Na ja, da ist diese seit Jahren, nur war jetzt im Mai 2018 die Übergangszeit ausgelaufen.

 

Ich selbst habe so 50 bis 60 Homepages an die DSGVO angepasst und rund 90% davon nutzten Cookies.

Laut Vorschrift muss man darauf nun hinweisen, was ich auch überall tue, aber es mutet komisch an. Warum? Irgendwie ist es, wie wenn alle Schneider darauf hinweisen müssten, dass sie gefährliche, scharfe Scheren in ihrem Beruf einsetzen.

Und nun hört man in der Presse, dass die Surfer die Hinweise auf die Cookies mehr als leid sind. Man stutzt eher schon, wenn mal der Hinweis nicht auftaucht.

 

Die Datenschutzerklärungen mancher Seiten kann man schon gar nicht mehr lesen, so umfangreich sind diese. Und dabei sind das nicht einmal die Seiten der Onlineshops, sondern ganz massiv betroffen sind die Blogger und Social Media Experten, die durch das Umfeld Ihres Blogs Geld verdienen wollen oder müssen. Ich habe gerade bei diesen Personen, die größten und umfangreichsten Datenschutzerklärungen gesehen. Toll finde ich dabei, dass sich einige die Mühe gemacht haben, das auch noch richtig lesenswert zu gestalten.

 

Doch nun zurück zum eigentlichen Thema: 

Es scheint bisher keine Abmahnwelle zu geben.

Verschiedentliche Fälle sind bekannt geworden, aber bisher kam es wohl nicht zu Strafen. Ich habe zumindest dazu in der Fachpresse noch nichts gefunden.

Extrem viele Homepages wurden angepasst. Nur wenige, die nicht auf die DSGVO reagiert haben.

Die Surfen empfinden nun das Internet nicht als sicherer als zuvor. Lediglich gibt es nun viele neue Beschreibungen, was die Firmen alles anstellen. Sie machen es aber nach wie vor oder sogar nun noch besserer und tiefer.

 

Bei meinen Kunden haben < 5% nicht auf die DSGVO reagiert,
aber rund 5 bis 10% haben die DSGVO zum Anlass genommen ihr Internetangebot ganz abschalten zu lassen.
Dabei war aber die DSGVO nicht der einzige Grund, eher der zeitliche Auslöser für ein vorgezogenes Ende der Homepage oder des Shops.

 

Zurück